Sounddock für iPad, iPhone und iPod

JBL on Beat

Foto: Shutterstock


Ein neues iPod-Soundsystem: Was für ein Wunder! Die Vorstellung derlei Produkte entlockt dem informierten Kunden zwischenzeitlich nur noch ein leichtes Schulterzucken - zu inflationär gebärdeten sich solche Produktneuigkeiten in der Vergangenheit. Passende Sounddocks die auf Apples iPad zugeschnitten sind, sind dagegen noch recht selten in der freien Wildbahn anzutreffen. Wie schön, bleibt somit noch genügend Sinn für einen Artikel zum neuen JBL on Beat* für unsere Leser erhalten.

Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters und Nachts ist es meist kälter als draußen - solche Binsen behalten auch beim JBL on Beat Sounddock ihre unverrückbare Gültigkeit. Dessen ungeachtet orientiert sich die Gestaltung des wahlweise in schwarz oder weiß erhältlichen Soundsystems an den bisherigen Modellen aus dem Hause JBL - ob es gefällt, soll bitteschön der Kunde entscheiden. Das Dock nimmt sowohl jedes iPad, iPhone als auch jeden iPod auf - nur einen Dock Connector müssen sie vorweisen können. Apropos Dock: Dieses bedarf keines Adapters, den das jeweilige Gerät "schwebt" frei in der Halterung. Dieses Prinzip kennt man beispielsweise schon vom B&W Zeppelin. Apropos: Das Dock sorgt nicht nur für die Verbindung zu den Lautsprechern, sondern lädt die Gerätschaften auch gleich auf – auch das iPad. Ferner kann man das JBL on Beat auch am Rechner anschließen um die Daten (Musik etc.) abzugleichen.

Leider geizt der Hersteller beim benötigten USB-Kabel, dieses fehlt ebenso im Lieferumfang wie auch ein Composite-Videokabel. Dieses benötigt man um das Sounddock mit dem TV zu verbinden, denn auch darauf versteht es sich. Wer im Übrigen zum Beispiel seinen Dock-Connector-losen iPod shuffle verwenden möchte, der freut sich über den AUX-Eingang - auch hier leider kein Kabel dabei. Dagegen findet sich im Karton eine kleine Fernbedienung - nett. Soweit zur technischen Ausstattung, die Frage nach der Güte des Klangs bleibt indes vorerst unbeantwortet bis zum hiesigen Marktstart im Juni.

Praktisches Extra: Drehbares Dock

Ein kleines Bonbon versteckt sich noch im JBL on Beat: Das Dock ist drehbar, so kann der Anwender beispielsweise seine Alben im Cover-Flow-Modus durchstöbern. Freilich funktioniert dies nur beim iPhone und beim iPod touch - das iPad ist für solche Akrobatik dann doch etwas zu mächtig. Fairerweise muss man sagen, dass diese "Innovation" nicht ganz neu ist. Der englische Soundspezialist B&W verbaute eine solche, drehbare Konstruktion schon zuvor im Zeppelin Mini – allerdings ist diese Lösung generell nicht kompatibel zum iPad, das JBL on Beat dagegen sehr wohl.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Verkaufsstart am 7. Oktober

iPhone 5 mit LTE:

Puzzleteil für Puzzleteil scheint sich abzuzeichnen, dass Apples fünfte iPhone-Generation wohl mit der vierten Mobilfunkgeneration “LTE”, oder auch schlicht “4G” genannt, ausgestattet sein wird. So rüstet Apples US-amerikanischer Mobilfunkpartner AT&T Berichten zufolge die dortigen Apple ...

Sony Xperia J im Test

Wenig Neues in schickem Gehäuse

Sonys Einsteiger-Gerät Xperia J kommt in einem Design, das sehr an eine ältere Generation erinnert. Man möchte es fast als Neuauflage des Xperia Arc S von Sony Ericsson bezeichnen, wären da nicht die kleinen Verschlimmbesserungen, die das Gerät mitbringt.

Design & Verarbeitung

In ...

Apple stellt hochauflösenden Laptop vor

“MacBook Pro mit Retina-Display”

Apple hat heute auf der Eröffnungskeynote zur Worldwide Developers Conference (WWDC) ein paar Gerüchte bestätigt. Eines davon ist das sagenumwobene MacBook Pro mit Retina-Display. Es hat eine Bildschirmdiagonale von 15,4 Zoll und eine Auflösung von 2880×1800 Pixeln zu einem Preis von 2279 Euro ...

Zeitsteuerung automatisiert Aufgaben am PC

Advanced Task Scheduler

Advanced Task Scheduler automatisiert die verschiedensten Aufgaben am Rechner. Hierzu zählen der zeitgesteuerte Start beliebiger Programme ebenso wie das Hochfahren des PCs als solchem. Außerdem lässt sich der Computer zu frei wählbaren Zeitpunkten abschalten oder neu starten. Schriftliche und ...

Photoshop-Tutorial für Einsteiger: Schnappschuss bearbeiten

Photoshop

Gerade Schnappschüsse gehören oft zu den ausdrucksvollsten Bildern. Jedoch zeigen viele davon die typischen Schwachstellen: So sind oft Bildteile über- oder unterbelichtet oder die Horizontlinie ist nicht waagerecht. Folgende Übung zeigt, wie die schlimmsten Fehler in Photoshop relativ schnell und ...

Kommt Googles Spiele-Plattform noch im Juli?

Google+ Games

Google will offenbar in Kürze sein soziales Netzwerk Google+ auch für Spiele öffnen. “Google+ Games” könnte noch in diesem Monat starten, mutmaßt das US-Blog AllThingsD. Vorteile im Wettbewerb mit Facebook: Google fordert einen geringeren Anteil an den Einnahmen und bietet seine eigenen Server als ...

Investoren fordern Spiele für iPhone und Co.

Nintendo:

Apples iOS-Geräte treten nicht nur in Konkurrenz zu anderen Smartphones und Tablets, sondern auch zu den tragbaren Videospielekonsolen von Nintendo und Sony. Und während sich im App Store viele Konsolen-Klassiker finden, fehlt von Nintendo-Spielen mit Super Mario und Co. jede Spur. Nintendos ...

Navigations-Apps

Web-App bietet Sprach-Navigation auf Android und iPhone

Nokia hat seinen Karten- und Navigationsdienst für andere Plattformen wie Android, iOS oder Blackberry um eine Funktion erweitert: Ab sofort können Nutzer des iPhone oder eines Android-Smartphones sich in Nokia Maps Routenhinweise vorsprechen lassen - allerdings nur im Fußgängermodus. Nokia Maps ...
Mehr aus Consumer Electronics

Web-App bietet Sprach-Navigation auf Android und iPhone

Navigations-Apps

Nokia hat seinen Karten- und Navigationsdienst für andere Plattformen wie Android, iOS oder Blackberry um eine Funktion erweitert: Ab sofort können Nutzer des iPhone oder eines Android-Smartphones sich in Nokia Maps Routenhinweise vorsprechen lassen ...
weiterlesen

Nokia N8 erhält Kamera-Update:

Videoaufnahmen mit 30 FPS und kontinuierlichem Autofokus

Nokia hat auf seiner Beta-Labs-Website ein Update der Kamera-Software für das Nokia N8 veröffentlicht. Es enthält ein paar ...
weiterlesen

Gerüchte:

Brandneues Mac-Produkt bis Jahresende

Dann und wann stellt Apple ein Produkt ein, wenn die Nachfrage all zu schwach wird – so geschehen zu Beginn dieses Jahres mit ...
weiterlesen

iPod Touch 5G

iPod Touch mit Sensortaste und 128 GB Speicher fotografiert

Erste Fotos zeigen angeblich den iPod Touch 5G, den Apple dieses Jahr vorstellen wird. Er soll mit bis zu 128 Gigabyte Speicher ...
weiterlesen

Alesis iO Dock

MIDI- und Soundinterface für das iPad

Das iPad entwickelt sich in letzter Zeit vermehrt zum produktiven Werkzeug der "Soundbastler", erst kürzlich stellte ...
weiterlesen

3D ohne Brille auf Apples iPad 3

iPad 3

Apples iPad 2 ist gerade mal etwas über einen Monat auf dem Markt und schon brodelt wieder die Gerüchteküche. Das heißeste ...